Damals Abo

Zeitschriften-Abonnement der Damals:

Damals ist eine Zeitschrift über Geschichte, die monatlich erscheint und sich an alle Geschichtsinteressierten wendet, darunter an Lehrer, Studenten und Schüler, Wissenschaftler und Reisende. Der Schwerpunkt liegt auf den historisch bedeutsamen Orten dieser Welt.

Damals mit 3 Sternen bei 77 Bewertungen (1 = schlecht 5 = gut)





Damals Abo

Informationen zum Zeitschriften-Abonnement der Damals:

Inhalte der Zeitschrift Dieses Geschichtsmagazin kann ein Nachschlagewerk für Sammler werden, auf 80 Seiten in jeder Ausgabe breiten Historiker, Archäologen, Kulturwissenschaftler und Philologen ihr Wissen ausIm Gegensatz zu anderen populärwissenschaftlichen Geschichtszeitschriften ist diese Publikation auch ein Kulturwegweiser, hier werden Buchrezensionen veröffentlicht und aktuelle Ausstellungen beschriebenEin weiterer Fokus liegt auf historisch ausgerichteten Fernseh- und Radiosendungen

Pro Ausgabe behandeln die Redakteure einen Themenschwerpunkt, gliedern ihn in mehrere Berichte und befassen sich dabei thematisch nicht nur mit Geschichte, sondern auch mit Kunst, Kultur und Politik, die freilich unter dem Aspekt verschiedener Epochen betrachtet werden. Damals im Abo Als Prämienabo mit sehr schönen Prämien für den Empfehlenden ist dieses Abonnement ebenso zu buchen wie als wunderschönes GeschenkaboRegelmäßige Leserinnen und Leser entscheiden sich vielleicht zunächst für ein halbjährliches Abo, um später zum Jahresabo überzuschwenken, während sich Schnupper-Leser zunächst für die drei preiswerten, rabattierten Ausgaben eines Miniabos entscheiden


Erscheinungsweise des Abonnements: monatlich

Preisvergleich der Zeitschrift Damals:

Sie erhalten die Zeitschrift zusammen mit einem Verrechnungsscheck oder einem Gutschein. Beides verrechnet ergibt den Effektivpreis. In den meisten Fällen benötigt man einen Werber - dies kann jede Person im direkten Umfeld, auch im gleichen Haushalt sein. Der Werber kann aus rechtlichen Gründen nicht die gleiche Person, wie der neue Abonnent sein.


Blick ins Heft - Leseprobe der Damals:

Wagen Sie einen Blick ins Heft: Kicken Sie hier um das PDF mit den ersten 7 Seiten der aktuellen Ausgabe
dieser Zeitschrift kostenfrei anzuschauen.



Verlags-Informationen, Damals

Kundenservice

Umzug? Kurzurlaub? Reklamationen, oder andere Anliegen? Wir leiten Ihre Anfrage gerne an den richtigen Ansprechpartner weiter. Nennen Sie uns dafür einfach im ersten Feld den Anbieter über den Sie Ihr Zeitschriften-Abonnement abgeschlossen haben:


Erscheinungsweise Damals:

monatlich

Ladenpreis einer Einzelausgabe:

6,9 €

Anschrift des herausgebenden Verlag:

Konradin Medien GmbH
Ernst-Mey-Str. 8
70771 Leinfelden-Echterdingen





Damals - das Geschichtemagazin
Das DAMALS Magazin bietet geschichtsinteressierten Lesern Daten, Fakten und Neuigkeiten rund um historische Themen. Fundierte Reportagen, spannende Forschungsberichte und ein großer Rezensionsteil gibt Laien als auch Menschen mit geschichtsorientierten Berufen, wie Hochschulprofessoren und Menschen die Geschichte studieren, Einblick in den aktuellen Forschungsstand. Dazu zahlreiche kommen Ausstellungs- und Veranstaltungshinweise, sowie Empfehlung historischer Bücher und Romane. Das Geschichte Grundwissen wird mit DAMALS nicht nur abgedeckt, sondern auch fundiert ausgebaut.

DAMALS – Geschichte lernen und mehr mit der Fachzeitschrift


Die Zeitschrift DAMALS beschäftigt sich mit dem Thema Geschichte in allen seinen Facetten und Ausprägungen. Mit dem Slogan „Das Magazin für Geschichte“ bringt der Konradin Verlag seit 1969 das DAMALS Magazin monatlich heraus. Das DAMALS Magazin erscheint im Format 210 x 280 mm und umfasst in der Regel 84 Seiten. Gegründet wurde es als erstes deutsches Geschichte Magazin von Dr. Hans Rempelt. Dabei haben es sich die Redakteure zur Aufgabe gemacht, wirklich tief in die einzelnen Themen einzusteigen und ein Geschichte Grundwissen zu vermitteln. Denn mit DAMALS soll unter anderem Geschichte lernen ermöglicht werden. Damit hebt sich DAMALS Magazin von anderen thematisch ähnlich gelagerten Veröffentlichungen ab. Denn in der DAMALS Zeitschrift schreiben hauptsächlich Historiker, die als Wissenschaftler oder Hochschullehrer von sich reden machen. So können sich die Leser sicher sein, dass sie nicht nur schöne Bilder und ansprechende Texte im Geschichte Magazin vorfinden, sondern aktuelle Forschungsbeiträge, wissenschaftliche Kontroversen und fundiertes Fachwissen zu der Geschichte der Menschheit. Die Herausgeberin der DAMALS Zeitschrift ist Katja Kohlhammer, die auch der Konradin Verlagsgruppe als Geschäftsführerin vorsteht. Namhafte Historiker wie der Spezialist für alte Geschichte Christian Meier, der Mediävist Bernd Schneidmüller und Jürgen Osterhammel, Professor für neuzeitliche Geschichte waren bzw. sind Mitglieder des wissenschaftlichen Beirats der Zeitschrift DAMALS. Durch diese Spezialisierung ist das DAMALS Magazin nicht nur für interessierte Laien, sondern auch für Hochschulprofessoren, Menschen, die Geschichte studieren und Schüler mit Schwerpunkt Geschichte ein unverzichtbares Nachschlage- und Sammelwerk sowie Geschichte Grundwissen kompakt.

Welche Themen und Rubriken umfasst das DAMALS Geschichtemagazin?


Die DAMALS Zeitschrift beschäftigt sich mit einer ungeheuren Bandbreite an historischen und soziokulturellen Themen, die alle mit der Geschichte der Menschheit in Beziehung stehen. Im Gegensatz zu anderen Geschichte Magazinen wird der Leser hier nicht mit einer Vielzahl von Rubriken, Kolumnen und Trends überschüttet. Stattdessen erarbeiten die Autoren und Redakteure immer wieder spannende Themen, etwa Hintergründe zu historischen Fakten und die Beweggründe von historisch bedeutsamen Personen und geht dabei über das Geschichte Allgemeinwissen hinaus.

Da die Leser des DAMALS Magazin sich wirklich dafür interessieren, Geschichte lernen zu können und nicht nur unterhalten zu werden, sprechen die Themen und Artikel der Hefte oft zentrale Themen der unterschiedlichen historischen Forschungsgebiete an. Das können Archäologie, Militärgeschichte, Technik, Wirtschaft und Religion sein oder das Thema Geschichte und Geschehen sein. Dabei gibt es für jedes Geschichte Magazin ein Hauptthema, das in mehreren Beiträge in seinen verschiedenen Aspekten betrachtet und untersucht wird. Dabei werden Leser mit ein weniger großem Geschichte Allgemeinwissen abgeholt. Dazu kommen brisante oder aktuelle Themen. Ein wichtiger Bestandteil der DAMALS Zeitschrift ist der Service-Teil. Buchrezensionen, Ausstellungshinweise, Tipps für Fernsehen, Medien und Internet, Universitätsveranstaltungen und Stipendien zum Thema werden hier aufgelistet. Dies ist besonders wichtig, wenn Menschen Geschichte studieren.
Leser und Abonnenten des DAMALS Magazin können sich mit dem Serviceteil des Geschichte Magazin sicher sein, dass sie komplett informiert sind und nichts verpassen, was sie interessieren könnte – das Geschichte Allgemeinwissen liegt immer zugrunde.

Wie ist das Geschichtemagazin DAMALS visuell aufgebaut?


Die Grafiker der DAMALS Zeitschrift legen großen Wert darauf, die Textstücke so in das Seitenlayout einzubinden, dass sie gut lesbar sind und jeweils im Mittelpunkt des Interesses stehen. Geschichte und Geschehen soll hier gleichberechtigt nebeneinander stehen. Gleichzeitig sorgt ein modernes und ansprechendes Design dafür, dass das Auge gut geleitet wird und das Geschichte lernen auch Spaß macht. Grafiken und detailreich aufbereitete Karten vervollständigen die redaktionellen Beiträge. Im Jahr 2015 verordnete sich das Geschichte Magazin eine komplette grafische Erneuerung und überzeugt seitdem mit einem frischen und aussagekräftigen Cover.

Wo liegen die Unterschiede zum G/Geschichte und Spiegel Geschichte Magazin?


Von dem 2014 ins Leben gerufenen Magazin g/Geschichte unterscheidet sich DAMALS als historische Zeitschrift durch den tieferen Zugang zu seinen Themen. Das DAMALS Magazin möchte neue Aspekte in geschichtlichen Prozessen aufdecken und seinem Leser einen Mehrwert bieten. Es richtet sich z.B. auch an Leser, die Geschichte studieren oder mehr über Geschichte lernen wollen. G/Geschichte arbeitet seine Themen dagegen nicht so komplex auf und orientiert sich in der Wahl von Geschichten und Objekten stärker am Mainstream. Das seit 2009 erscheinende Geschichte Magazin des Spiegels ist etwas anders ausgelegt als DAMALS. Die historische Zeitschrift des Spiegels erscheint zweimonatlich und versucht ein geschichtliches Phänomen komplett abzuhandeln. Dabei spielen großformatige Fotos eine Rolle, sowie der Versuch aus der Gegenwart neue Erkenntnisse über die Vergangenheit zu ziehen. Spiegel Geschichte ist ein Leseheft zu einem speziellen Thema, während DAMALS geschichtsinteressierte Menschen regelmäßig mit neuen Fakten, Hintergründen und Erkenntnissen zum Thema Geschichte lernen versorgt. Geschichte und Gesellschaft sollen hier miteinander verknüpft werden.

Folgende Themen hat die Zeitschrift DAMALS behandelt:
• Bismarck
• Luther
• Kriegsende 1945
• Die Frauen der Hohenzollern
• Weihrauchstraße. Handelsroute der Antike
• Geschichte der Nächstenliebe
• Herodes

DAMALS Medienpartnerschaft mit Museen für Geschichte


Die Redaktion der Zeitschrift DAMALS arbeitet eng mit zahlreichen deutschen und europäischen Museen zusammen. Daraus hat sich eine Medienpartnerschaft entwickelt, die die Leser des Geschichtsmagazins auf wichtige Ausstellungen vorbereitet und ihnen so die Möglichkeit gibt, auch im Museum etwas über Geschichte lernen zu können. Fotostrecken und Informationen zu aktuellen Ausstellungen erscheinen zeitgleich mit dem jeweiligen Ausstellungsbeginn. Oft bezieht sich das Geschichte Magazin auch mit seinem Titelthema auf eine große Ausstellung und dient damit quasi als unterstützender Museumsführer. So können Geschichte und Gesellschaft eine neue Verbindung eingehen. Dabei setzen die Textbeiträge des DAMALS Magazins besondere Akzente, die in den Ausstellungen nicht im Mittelpunkt stehen und bietet seinen Lesern und Menschen dadurch einen Mehrwert. So erschien das Luther-Heft im Mai 2015 anlässlich der Ausstellung in Torgau und das Heft über Otto von Bismarck in Kooperation mit der Bismarck-Stiftung. Zudem wird die umfangreiche Museendatenbank des Magazins immer mit aktuellen Terminen und Hinweisen versorgt. Das DAMALS Geschichte Magazin kann dementsprechend ruhigen Gewissens als historischerer Museumsführer für Deutschland genutzt werden.

Kooperationen gibt es u.a. mit folgenden Museen und Ausstellungshallen:
• Antikenmuseum Berlin
• Ägyptisches Museum, Berlin
• Deutsches Historisches Museum, Berlin
• Deutsches Museum, München
• Münchner Stadtmuseum, München
• Herzog-Anton-Ulrich-Museum, Braunschweig
• Bischöfliches Dom- und Diözesanmuseum, Mainz
• Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, Bonn
• Ruhrmuseum, Essen
• Germanisches Nationalmuseum, Nürnberg
• Augustinermuseum, Freiburg
• Focke Museum, Bremen
• Landesmuseum für Kunst- und Kulturgeschichte Schloss Gottorf, Schleswig
• Römisch-Germanisches Museum, Köln
• Historisches Museum, Frankfurt
• Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg
• Stadtgeschichtliches Museum, Leipzig
• Rheinisches Landesmuseum, Trier
• Historisches Museum der Pfalz, Speyer
• Deutsche Hygienemuseum, Dresden
• Schweizerisches Nationalmuseum, Zürich

Historische Bücher des Jahres - DAMALS Buchempfehlungen


Seit 1998 bietet die DAMALS-Redaktion ihren Lesern einen besonderen Service. Eine hochkarätige Jury wählt das „Historische Buch des Jahres“. Im Jahr 2015 gewann die Kafka-Biografie „Kafka. Die frühen Jahre“ von Rainer Stach den renommierten Preis für historische Bücher. Dabei wurde nicht nur die einfühlsame Schilderung von Kafkas Gefühlsleben bewertet, sondern auch die genaue Nachzeichnung des soziologischen Brennpunktes Prag, den die Stadt um die Jahrhundertwende darstellte. Neben den besten historische Büchern wird der Preis auch in verschiedenen Unterkategorien vergeben. Dazu zählen Einzelstudien, Überblick, Unterhaltung, Ästhetik, Denkanstöße, Autobiografisches und Biografien. Zur Jury gehören Franziska Augstein, Joachim Güntner, Volker Reinhard, Hartmut Leppin sowie Mitglieder der DAMALS-Redaktion.
Zudem werden in jedem Heft aktuelle historische Bücher zum Thema vorgestellt. Zu besonders wichtigen oder interessanten Neuerscheinungen schreiben namhafte Rezensenten ausführliche Besprechungen. Desgleichen werden neue Filme und Fernsehproduktionen zu geschichtlichen Themen unter die Lupe genommen. So sind Leser von DAMALS immer über neue historische Bücher informiert. Einen ganz besonderen Service bietet DAMALS auf seiner Internetseite an. Hier befindet sich wohl eine der umfassendsten Linksammlungen zum Thema Geschichte. Strukturiert durch etwa 40 Oberbegriffe findet hier jeder Forscher, Student oder Schüler Internetseiten zu Themen aus Zeitgeschichte, zu Quellen oder Hilfsmitteln für Historiker. Auch wer sich einen Überblick über digitale Bibliotheken verschaffen will, wird hier fündig. Weitere Kategorien sind Religionsgeschichte, Ost- und südosteuropäische Geschichte sowie Wissenschaftsgeschichte.

DAMALS Sonderband


Einmal jährlich veröffentlicht DAMALS die historische Zeitschrift gemeinsam mit der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft einen Sonderband zu einem speziellen Thema. Dieses wird dann von allen seinen Facetten und aufgrund der neuesten Forschungserkenntnisse beleuchtet. Themen der letzten Sonderbände waren „Das Zeitalter des Sonnenkönigs“, „Byzanz“ und „Der erste Weltkrieg“.

Was sagen Leser zum Geschichtsmagazin DAMALS?


Die meisten Leser von DAMALS oder Bezieher eines DAMALS Abo interessieren sich sehr für Geschichte oder wollen etwas über Geschichte lernen, ihr Wissen vertiefen und fundieren. Entweder ist es für sie ein Hobby oder sie haben einen professionellen Hintergrund. Dementsprechend sind auch die Leserkommentare gehalten. So schreibt etwa ein Nutzer, der gerade ein Abonnement bestellt hat: „Gute Zeitschrift und ein guter Preis. Perfekt für Historiker, die auch mal Magazine als Sekundärliteratur lesen wollen.“ Umfragen zeigen, dass hauptsächlich Männer mit einem Hochschul- oder Fachhochschulabschluss DAMALS die historische Zeitschrift lesen. Diese Klientel ist zudem gut situiert. Die meisten Leser geben an, dass ihre wirtschaftliche Lage gut bis sehr gut ist. Allgemein überwiegen positive Aussagen, die meist objektiv untermauert sind. „Das Schöne an Wissenschafts- und Geschichtszeitungen ist, dass man sie aufbewahren kann, weil sie sich nicht so schnell überholen.“ urteilt ein Leser und ein weiteres Mitglied eines Benutzerforums schreibt: „Bestellt. Sehr schön. Danke! Bin auch sehr geschichtsinteressiert.“

Die Konradin Mediengruppe


Aus dem 1929 gegründeten Konradin Verlag hat sich einer der größten Anbieter von Fachinformationen in Deutschland entwickelt. Der Verleger Robert Kohlhammer führte das in Leinfelden-Echterdingen ansässige Unternehmen geschickt durch die wechselvolle deutsche Geschichte. Nach 1945 ergänzte er den Verlag um das Druckhaus Robert Kohlhammer. Aus dieser breiten Aufstellung entwickelte sich ein blühender Zeitschriftenverlag, der 1976 22 Fachzeitschriften für 136 Länder herstellte. 2003 wurde der Zeitschriftenbereich der Deutschen Verlagsanstalt übernommen. Anschließend kam die Nürnberger Heckel GmbH, eine Druckerei, dazu. Heute gehören zu der Konradin Mediengruppe 50 Fachzeitschriften, zahlreiche Wissensmagazine, Online-Portale und Dienstleitungen in Print und Corporate Publishing. Der Bereich Wissen wird neben DAMALS durch Bild der Wissenschaft, Natur und die Portale wissen.de, scinexx.de und scienceblogs.de gebildet.

Karriere bei Konradin - Vielfältige Jobs im Angebot


Dank seiner breiten Aufstellung beschäftigt die Mediengruppe Mitarbeiter in den verschiedensten Sparten. Aktuell sind dies 500 bis 700 Menschen. Wer sich für eine Karriere bei dem Fachanbieter interesssiert, wird auf der Kondradin Karriereseite fündig. Das schwäbische Erfolgsunternehmen stellt laufend Sales Manager und Media Berater, Fachredakteure und Drucker ein. Daneben bildet Konradin natürlich auch aus. Wer sich für den Beruf des Mediengestalters, Buchbinders und Medientechnologen-Druck interessiert, sollte eine Bewerbung bei dem Branchenriesen in Betracht ziehen. Zudem werden Mitarbeiter regelmäßig weitergebildet und werden in Führungskräfteseminaren auf kommende Aufgaben vorbereitet. Persönliche Ansprechpartner und Kontaktdaten stehen online ebenfalls zur Verfügung.

Engagement und Charity bei der Konradin Mediengruppe


Als Druckbetrieb stellt sich die Konradin Mediengruppe ihrer Verantwortung im Umgang mit dem Rohstoff Papier. 68.000 Tonnen des wertvollen Naturprodukts gehen jährlich durch die Druckmaschinen. Um hier einen Ausgleich zu schaffen, pflanzt das Unternehmen zusammen mit seinen Kunden im Rahmen des Programms „Print & Forest“ regelmäßig Bäume. In den letzten Jahren sind so über 20.000 Baumpflanzungen vorgenommen worden. Zudem engagiert sich die Firma auch sozial und übernimmt Patenschaften für das SOS-Kinderhilfsprogramm. Monatlich werden etwa 50 Kinder unterstützt.

Zeitschriftenangebot der Konradin Mediengruppe


Neben den drei wissensorientierten Zeitschriften DAMALS, Bild der Wissenschaft und Natur gibt die Mediengruppe eine Vielzahl von Fachzeitschriften heraus, etwa für die Berufsgruppen Pharmaproduktion, Medizintechnik, Arbeitswelt und Augenoptik. Auch die Themen Architektur und der Bereich Genuss und Lebensart haben einen Platz unter dem Dach der Verlagsgruppe gefunden.

Welche Vorteile bietet ein DAMALS Abo?


Dass ein Zeitschriften-Abonnement viele Vorteile hat, liegt auf der Hand. Man braucht nicht mehr daran zu denken, die Zeitschrift am Kiosk zu besorgen. Sie liegt pünktlich im Briefkasten, ohne dass Versandkosten gezahlt werden müssen. Außerdem spart man viel Geld. Ein DAMALS Abo ist einfach günstiger als der Verkaufspreis eines Einzelheftes. Hier lohnt es sich, die einzelnen Abos genau zu vergleichen. Grundsätzlich gilt: Je länger das Abo läuft, desto günstiger der Einzelpreis. Und wer Angst hat vor einer zu festen Bindung, der sollte sich mit den Kündigungsformalitäten auseinandersetzen. Denn in der Regel ist es nicht schwer, ein Abo auch wieder abzubestellen. Zudem erleichtern zahlreiche Schnupper-Abos, die man nicht abzubestellen braucht, das Leben der Leser. Auch wer eine Zeitschrift sammelt, hat gute Karten. Und dann gibt es da noch die vielen Vergünstigungen, Rabattaktionen und Internetcommunities, auf die man als Abonnent Zugriff hat. Ein Abo ist längst mehr als eine Zeitschrift, es ist ein Zugang zu einer ganzen Welt.

Welche Aboformate bietet der Konradin Verlag?


Die Konradin Verlagsgruppe bietet über den Vertreiber direktabo sechs verschiedene Formen für ein DAMALS Abo an:

  • DAMALS Jahresabo
    Dieses Abo beinhaltet zwölf Ausgaben der Zeitschrift sowie den jährlichen Sonderband von DAMALS. Zudem wartet auf den Abonnenten eine Prämie oder ein Geldgeschenk. Wer geschichtsinteressiert ist oder mit dem Thema beruflich zu tun hat, wird mit diesem DAMALS Abo von Grund auf zufrieden sein. Dabei kann der Abonnent zwischen der klassischen Printausgabe, einem Digitalabo oder der Kombiversion wählen. Die Preise sind dabei gestaffelt: Das Digitalabo ist am günstigsten, das Kombiabo ist naturgemäß etwas teuerer.

  • DAMALS Studentenabo
    Schüler und Studenten erhalten bei DAMALS einen großzügigen Preisnachlass. Schließlich ist die Zeitschrift speziell auf Geschichtsstudenten ausgerichtet. Bei der Abobestellung muss eine entsprechende Bescheinigung vorgelegt werden. Wie bei allen Abos von DAMALS durch die Konradin Mediengruppe kann zwischen der Printausgabe, einem Digitalabo oder einem Kombiabo ausgewählt werden. Und dann gibt es noch eine coole Prämie obenauf. Zudem beinhaltet dieses DAMALS Abo den jährlichen Sonderband von DAMALS.

  • DAMALS Geschenkabo
    Wer einen Historiker zu seinen Verwandten zählt, hat mit einem Geschenkabo von DAMALS das passende Geburtstagspräsent gefunden. Es enthält zwölf Ausgaben der Zeitschrift sowie den jährlichen Sonderband. Der Schenkende selbst erhält ein attraktives Geschenk seiner Wahl. Auch hier kann man zwischen Print-, Digital- oder Kombiabo wählen.

  • DAMALS Freundschaftsabo
    Es lohnt sich, einen Abonnenten für DAMALS zu werben. Auch wenn man selber die Zeitschrift nicht bezieht, winken hochwertige Sachgeschenke und Geldprämien. Das DAMALS Abo umfasst zwölf Ausgaben und den jährlichen Sonderband von DAMALS. Dieses Abo gibt es wie das Jahresabo, als Print-, Digital- oder Kombiausgabe.

  • DAMALS testen
    Wer schon mit der Zeitschrift bekannt ist, aber nicht genau weiß, ob ein DAMALS Abo für ihn das richtige ist, der kann dies testen. Das Testabo umfasst zwei Ausgaben und ein Exemplar einer bereits erschienenen Ausgabe gratis dazu. Es muss nach Ablauf der zwei Monate selbst gekündigt werden und ist vom Preis her extrem günstig. Das Test-Abo ist nur in der Printversion erhältlich.

  • DAMALS Mini-Abo
    Für die Unentschlossenen unter den DAMALS-Lesern: Dieses DAMALS Abo umfasst drei Ausgaben mit einem Rabatt über 30%. Es ist sowohl als Print-, Digital- oder Kombiabo erhältlich. Zudem gibt es eine kleine Geschenkprämie.


Welche Abo-Prämien kann man vom Verlag erhalten?


Die Prämien für ein DAMALS-Abo über den Verlag sind passend zur Zielgruppe für einen hochwertigen Lebensstil ausgerichtet. Von Zubehör für Weinliebhaber über Kunstbände bis hin zu IT-Highendgeräten ist alles dabei. Zu den Geschenken gehören z.B. eine Wetterstation Sunny Times, ein Steakmesser Set, oder auch Batgeldprämien.

DAMALS Abo – wie abonniere ich das Magazin?


Wer die Zeitschrift DAMALS abonnieren möchte, hat zahlreiche Möglichkeiten. So bietet der Konradin Verlag selbst allein mit sechs verschiedenen Aboformen ein DAMALS Abo an, das mit attraktiven Prämien und Einsparmöglichkeiten verbunden ist. Dazu kommen viele andere Aboanbieter, die aus einem DAMALS Abonnement eine tolle Gelegenheit zum Sparen durch attraktive Gutscheinprämien oder Bargeldprämien macht. So sollte man sich, bevor man ein DAMALS Abo bestellt, ganz genau informieren und die einzelnen Angebote vergleichen. Den besten bzw. niedrigsten Effektivpreis aus dem Vergleich listen wir oben beim Preisvergleich. Ob die verrechnete Prämie zusagt bzw. bei dem Anbieter meiner Wahl ist muss jeder Abonnenten für sich entscheiden? Generell lohnt sich die Bezahlung per Bankeinzug, die oft mit rabatten auf das Abo bzw. Gratisausgaben des Magazins belohnt wird.

Wie bestelle ich ein Damals Abo?


Wer ein Abo von DAMALS online bestellen möchte, kann dies ganz einfach auf der abosgratis oder die Internetseite der Zeitschrift tun.
1. Hier befindet sich ein Button „DAMALS abonnieren“. Bitte auf diesen Button klicken. Anschließend erfolgt die Weiterleitung auf die entsprechende Seite von direktabo.
2. Nun stehen die sechs verschiedenen Abos von DAMALS zur Auswahl. Wer sich entschieden hat, klickt auf „Details“ und erhält nun ausführliche Informationen über die gewählte Aboform.
3. Nun kann zwischen den Optionen Print, Digital und Kombi ausgewählt werden. Außerdem stehen Geschenke zur Auswahl.
4. Wer alles durch jeweils einen Klick ausgewählt hat, bekommt die Schaltfläche „In den Warenkorb legen“ angezeigt. Mit einem weiteren Klick erfolgt die Weiterleitung zur Seite „Kasse“. Hier sind die Bestelldetails im Überblick angezeigt. Außerdem kann hier der Abonnent seine Kontaktdaten eintragen sowie sich für eine Bezahlart entscheiden.
5. Wer einen Gutschein hat, kann hier den Code eintragen.
6. Ist alles richtig? Dann nur noch auf „kostenpflichtig bestellen“ drücken. Hiermit ist die Abobestellung abgeschlossen.

Was leistet der DAMALS Abonnenten-Service?


Wer umgezogen ist und eine Adressänderung veranlassen will, kann dies einfach über den DAMALS Kundenservice erledigen. Unter der Rubrik „Leserservice“ lassen sich außerdem Kontoänderungen eintragen oder Abbuchungsaufträge vornehmen. Auch wenn es Probleme mit der Zustellung gibt oder ein Widerruf notwendig sein sollte, stehen hier die entsprechende Formulare und Kontaktboxen zur Verfügung.

Welche allgemeinen Informtaionen sollte ich beachten?


Wer sein DAMALS Abo über den Verlag bestellt, stimmt mit der Bestellung den hier angeführten Geschäftsbedingungen zu. Andere Aboanbieter können abweichende Regelungen haben. Es ist wichtig, sich über diese Regeln im einzelnen zu informieren.

  • Lieferzeiten Magazin
    Der neue Abonnent erhält die nächste erreichbare Ausgabe von DAMALS. Man kann aber auch einen bestimmten Zeitpunkt angeben, an dem das Abo beginnen soll.

  • Mindestbezugszeiten
    Die Mindestbezugszeiten für ein Abonnement betragen in der Regel 12 Monate bzw. bei Sonderaboregelungen wie angegeben.

  • Kündigungsfristen
    Alle Fragen rund um Kündigungsformen und Kündigungsfristen von Abonnements, die über den Konradin Verlag abgeschlossen wurden, beantwortet der Leserservice unter leserservice@direktabo.de oder telefonisch unter 0711 / 759 42 33.

  • Bezahlarten
    SEPA-Lastschrift, Kreditkarte und Rechnung


DAMALS Online erleben


Wer sich auch gerne digital und im Netz zu seinen Lieblingsthemen informiert, der findet auf DAMALS Online was das Herz begehrt. Hier gibt es Informationen rund um die neueste Ausgabe, aktuelle Meldungen zu relevanten Themen und immer neue Buchtipps. Der „Zeitpunkt des Tages“ informiert über ein historisches Ereignis. Wer den Newsletter abonniert hat, bekommt nicht nur die allgemeinen Infos zu DAMALS, sondern kann auch noch seine Spezialthemen benennen.
Natürlich können sich auch die Besitzer von iPhones immer aktuell über die Inhalte von DAMALS informieren. Dafür gibt es die DAMALS-App für IOS (Android-Version nicht verfügbar.) Wer sich die kostenlose App eingerichtet hat, kann dann über ein Abo die aktuellen Zeitschriften auf dem Handy lesen. DAMALS ist zwar eine historische Zeitschrift, doch sie ist immer auf dem Laufenden, was social media Kanäle betrifft. Geschichtsinteressierte Leser können sich mit ihrer Lieblingszeitschrift auch auf Facebook verbinden.

Weitere Zeitschriften in dieser Kategorie